Samstag, 05.05.2012


Die „Birnau“ wurde als Wallfahrtskirche vom Abt des nahe gelegenen Zisterzienser-Klosters Salem in Auftrag gegeben. Hoch über dem Bodensee gelegen, haben hier der Architekt Peter Thumb, der Maler Gottfried Bernhard Goez und der Stukkateur Joseph Anton Feichtmeyer ein wahres Juwel von einem Rokoko-Gesamtkunstwerk geschaffen.

 

Anschließend erkundeten wir - nur für kurze Zeit bei Regenwetter - die Stadt Überlingen. Die kostbaren spätmittelalterlichen Schnitzereien im Rathaussaal sowie die Altäre von Jörg Zürn und seinen Verwandten in der spätgotischen Stadtkirche hinterließen einen tiefen Eindruck. Peter Lenk hat hier mit dem Brunnen „Der Bodenseereiter“ ein weiteres seiner geistreich-ironischen Werke geschaffen.

 

Die spätgotische Kirche, sowie die gewaltige barocke Klosteranlage von Salem, zum Teil für das berühmte Internat genutzt, waren unser letztes Ziel an diesem Tag.

 




Für das Jahr 2017

 

 

 

wünschen wir Ihnen

 

viel Gesundheit und viel Freude!

 

 

 

Herzlich bedanken wir uns bei allen, die unsere Arbeit unterstützen.


Bilder von der Vernissage zur Kirchweihausstellung 2017

 

 

fotografiert von Martin Kaiser

 

 



 Aquarell von Hans Trillitzsch


Nächste Sitzung:

 

Vorstand und Beirat:

Donnerstag, 23.11.2017 um 19:30 Uhr

 

Vereinszimmer, Synagoge


Bitte heute schon vormerken:

 

Unsere diesjährige Wanderung zwischen den Jahren

führt uns am 30.12.2017 nach Spalt in den "Bayerischen Hof"

 

Nähere Einzelheiten werden noch bekanntgegeben.

 


Weitere detaillierte Informationen finden Sie auf diesen Seiten:

 

Aktuelles vom Heimatverein, Themenwege (neu),

Presse, Rundschau, Rückblick, Veranstaltungen 2016,

sowie der Historischen Sammlung.


Bilder auf unseren Websiten werden mit freundlicher Genehmigung der Mitreisenden und der Künstler verwendet.

Alle Texte, alle Fotos, alle Gestaltungselemente dieser Internetseiten sind damit urheberrechtlich geschützt.

Die Nutzung erfolgt unentgeltlich.

 

Jede weitergehende Veröffentlichung, insbesondere die Nutzung für kommerzielle Zwecke, bedarf einer gesonderten Zustimmung.