Rundbrief April 2012


Liebe Mitglieder vom Heimatverein,

wir kommen unserem Versprechen nach, Sie über die Aktivitäten des Vereins und die wesentlichen Themen der Jahreshauptversammlung vom 17. März 2012 zu informieren.

 

Es war ein ereignisreiches Vereinsjahr, das mit Neuwahlen in der Jahres- hauptversammlung 2011 begann und mit der Wanderung nach Rittersbach zum Gasthaus Böbel zu Ende ging. Für die Wandergruppe mit weit über 30 Kin- dern und Erwachsenen musste noch kurzfristig der Saal eingeheizt werden - die Wirtsfamilie Büchler und alle Gäste nahmen es mit Humor.

 

Das Weihnachtsmarktangebot konnte noch pünktlich mit einem Bildband zur Dokumentation über die Wiedererrichtung des Angersteges bereichert werden. Dieser Kraftakt zum Abschluss unseres anspruchsvollsten Vorhabens im vergangenen Jahr verdient unseren Respekt.

 

Zwei große Ereignisse des zurückliegenden Jahres zum Stichwort „Kirchweih“ drängen sich auf:

 

Zum einen ist dies die traditionelle Kirchweihausstellung (diesmal der Hobby-Künstler) mit sehr großer Beteiligung von Ausstellern und Besuchern; zum andern war dies die Fertigstellung des Angersteges, an die zum Wasserradfest noch niemand recht glauben wollte. Nur durch professionelle Planung und Federführung in Verantwortung des Heimatvereins konnten alle freiwilligen Helfer, sowie viele Spenden und Sachleistungen auf dieses Ziel hin gebündelt werden. Mit unzähligen Arbeitsstunden und vielen großzügigen Spenden war die Finanzierung des Projektes gesichert. Trotzdem hat unser Kassier, wie beschlossen - 5.000 € an die Gemeinde überwiesen, die somit anderen Maßnahmen zur Ortsverschönerung zur Verfügung stehen.

 

Sich in Projekte des Heimatvereins einzubringen macht Freude! Zu erkennen war dies beim Ferienprogramm „Alte Spiele“ am Bruckespan. Die Kinder, die Helferinnen und Helfer hatten viel Spaß und hätten wir mehr Zuschauer gehabt, hätten die auch ihr Vergnügen gehabt. Vielleicht eine Idee für das nächste Mal? Wie alle Jahre wurde die Abschlussfeier der Dr. - Mehler - Schule besucht und an die Schulabgänger ein Buchgeschenk überreicht.

 

Der Auftritt des Heimatvereins zum Wasserradfest muss nicht mehr kommentiert werden, weil er sich schon vielfach bewährt hat. Neben dem Servieren von Kulinarischem haben wir als „altes Handwerk“ die Technik des Klöppelns präsentieren können. Die Mühe wurde mit einer kleinen Aufbesserung der Vereinskasse belohnt.

 

Ein Höhepunkt im Vereinsjahr war wieder einmal die „Hirschmann – Reise“ nach Oberfranken. In einem Rückblick mit ausgewählten Bildern wurde allen Daheimgebliebenen klar, dass sie einiges versäumt haben.

 

Liebe Mitglieder des Heimatvereins, wir stehen vor einer Vielzahl von Herausforderungen in der nahen Zukunft, die sich nicht nur mit geschichtlich-bewahrenden Zielsetzungen, sondern auch mit der Frage beschäftigen: „Wie können wir gemeinsam unseren Heimatort Georgensgmünd für jeden erlebbar verschönern?“

 

Neben den wiederkehrenden Veranstaltungen haben wir zwei Ausstellungen geplant, die Kirchweihausstellung mit Verena Reimann und eine Herbstausstellung zum

 

75. Geburtstag von Gernot Polak.

 

Das Jubiläum „700 Jahre Rittersbach“ wird von uns mit einer Bildmappe mit Künstlermotiven von Rittersbach unterstützt. Zum Jubiläum „100 Jahre Dr.-Mehler-Sanatorium“ am 12. Juli 2012 werden wir uns einbringen und laden Sie bereits heute herzlich ein.

 

Wir unterstützen ein Projekt von Gerd Berghofer zum Anlass „75 Jahre Reichspogromnacht“. Auch liegen uns die Erhaltung des Museums in der Synagoge sowie die Verbesserung des Weges zum Jüdischen Friedhof am Herzen.

 

 

Zur Erinnerung an große Söhne der Gemeinde (Dr. Heinrich Mehler, Professor Friedrich Merkenschlager, Konrad von Megenberg) möchten wir einen Naturlehrpfad errichten und pflegen.

 

Anlässlich des 40sten Geburtstages des Heimatvereins pflanzen wir im Gemeindegebiet 40 Bäume. Der Heimatverein wird dadurch sicher ein bleibendes Zeichen setzen. Bereits am 05.04.2012 wurden mit Hilfe vom Gemeindebauhof am Lerchenbuck, in Petersgmünd und in Rittersbach bereits fünf Bäume gepflanzt.

Weitere Bilder finden Sie auf unserer Homepage unter "Aktuelles"

www.heimatverein-georgensgmuend.de

 

Das Birkenwäldchen wird demnächst unter der Federführung des Heimatvereins in einer Gemeinschaftsaktion saniert. Auch hier freuen wir uns schon jetzt über die rege Unterstützung der Gemeinde, der Feuerwehr und anderer Vereinsmitglieder.

 

Für die Treppenanlage „Stammingersbuck“ (Am Zehentstadel) ist durch den Planungsvorschlag des Heimatvereins in Abstimmung mit der Gemeinde eine Bürgeraktion zu erwarten. Mehrere Vereine haben ihre Unterstützung zugesagt, außerdem können wir mit Sach- und Materialspenden rechnen.

 

Die Gestaltung des ehemaligen „Haberkernecks“ an der Ampelkreuzung ist nach langen Verhandlungen aller Beteiligten nach den Vorstellungen des Heimatvereins in Kürze umsetzungsreif. Solche Vorhaben können wir nur aufgreifen, weil wir neben dem beispielhaften Engagement von Vereinsmitgliedern auch über die nötige Sach- und Fachkompetenz im Verein verfügen.

 

Der Heimatverein hat mit seiner Planungsgruppe ein Konzept zur „Belebung des Marktplatzes“ erstellt, das mit der Gemeinde und den Grundstückseignern diskutiert wird. Dieses Vorhaben geht weit über unsere Möglichkeiten hinaus und kann von uns nur initiiert werden.

 

Liebe Vereinsmitglieder, sie können sich leicht vorstellen, dass einige dieser Vorhaben nicht mit Idealismus und Arbeitsleistungen alleine zu schultern sind, sondern auch die Kasse unseres Vereins beanspruchen. Sicher werden wir bei geeigneten Projekten auch auf die Spendenbereitschaft der Bürger bauen können, jedoch müssen wir als Heimatverein auch Aufgaben aufgreifen, die nicht so öffentlich wirksam umzusetzen sind. Dies erklärt, weshalb wir die Versammlung gebeten haben, den Jahresbeitrag neu festzusetzen:

 

für ein Einzelmitglied auf 12 € und für die Familienmitgliedschaft auf 20 € .

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und freuen uns, Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung unseres Vereins willkommen heißen dürfen.

 

Nach dem Leitspruch „Nur gemeinsam sind wir stark“ grüßen Sie im Namen der Vorstandschaft herzlich

 

 

     gez. Brigitte Schwarz                                                      gez. Egid Herzner



Für das Jahr 2017

 

 

 

wünschen wir Ihnen

 

viel Gesundheit und viel Freude!

 

 

 

Herzlich bedanken wir uns bei allen, die unsere Arbeit unterstützen.


Bilder von der Vernissage zur Kirchweihausstellung 2017

 

 

fotografiert von Martin Kaiser

 

 



 Aquarell von Hans Trillitzsch


Nächste Sitzung:

 

Vorstand und Beirat:

Donnerstag, 23.11.2017 um 19:30 Uhr

 

Vereinszimmer, Synagoge


Bitte heute schon vormerken:

 

Unsere diesjährige Wanderung zwischen den Jahren

führt uns am 30.12.2017 nach Spalt in den "Bayerischen Hof"

 

Nähere Einzelheiten werden noch bekanntgegeben.

 


Weitere detaillierte Informationen finden Sie auf diesen Seiten:

 

Aktuelles vom Heimatverein, Themenwege (neu),

Presse, Rundschau, Rückblick, Veranstaltungen 2016,

sowie der Historischen Sammlung.


Bilder auf unseren Websiten werden mit freundlicher Genehmigung der Mitreisenden und der Künstler verwendet.

Alle Texte, alle Fotos, alle Gestaltungselemente dieser Internetseiten sind damit urheberrechtlich geschützt.

Die Nutzung erfolgt unentgeltlich.

 

Jede weitergehende Veröffentlichung, insbesondere die Nutzung für kommerzielle Zwecke, bedarf einer gesonderten Zustimmung.