Ein 60-jähriger Hopfenstrauß auf Reisen


 

 













 

Vor Weihnachten erhielt der Heimatverein Georgensgmünd e.V. aus Spalter Familienbesitz ein Geschenk. Es handelt sich um ein Ölgemälde von Hans Trillitzsch, der sowohl in Spalt als auch bis zu seinem Tod 2002 in Georgensgmünd als Künstler tätig war.


Das Ölbild in den Maßen von 45 x75 cm zeigt Hopfenranken mit erntereifen Hopfendolden in einer schwarzen, langgezogenen Vase vor beige-grauem Hintergrund. Ranken, Blätter und Dolden sind in lebendigen Farben in natürlicher Größe dargestellt. Hans Trillitzsch, bekannt für seine Pflanzen - und Naturstudien, malte das Bild 1958 für einen Mitarbeiter der Stadtbrauerei Spalt, dessen Familie es nun dem Georgensgmünder Heimatverein zur Verfügung stellte.

 

Was war zu tun?

Wer würde sich über dieses besondere Motiv freuen?

 

Friedrich Kolb, Hopfenbauer aus Petersgmünd, hörte von dem „heimgekehrten“ Hopfenstrauß und verliebte sich in das Bild. Der Heimatverein und er wurden sich in besonderer Weise handelseinig. Die Freude über den fast 60-jährigen Hopfenstrauß ist bei allen Beteiligten groß (siehe Foto). Der Hopfenstrauß hängt nun im Haus eines bodenständigen Hopfenbauers, eben da, wo er hingehört.

 

Autor:  Falk Trillitzsch


Hinweis in eigener Sache:

 

Bilder auf unseren Websiten werden mit freundlicher Genehmigung der Mitreisenden und der Künstler verwendet.

 

Alle Texte, alle Fotos, alle Gestaltungselemente dieser Internetseiten sind damit urheberrechtlich geschützt.

 

Die Nutzung erfolgt unentgeltlich – jede weitergehende Veröffentlichung, insbesondere die Nutzung für kommerzielle Zwecke,

bedarf einer gesonderten Zustimmung.

 

 

Nächste Sitzung Vorstand und Beirat:

Dienstag, 27.11.2018 um 19:30 h bei ATM